WIENERIN Podcast. Feminismus zum Mithören.

WIENERIN Podcast. Feminismus zum Mithören.

#64 Was hat Self-Branding mit der Emanzipation von uns Frauen zu tun, Tijen Onaran.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Tijen Onaran ist Gründerin von global digital woman, setzt sich für gelebte Diversität in Unternehmen ein, sie ist selbst eine der besten Netzwerkerinnen im deutschsprachigen Raum, Bestseller-Autorin, Expertin beim Thema Self Branding, Aktivistin und ist außerdem Speakerin beim kommenden WIENERIN Gründerinnentag. Sie ist aktuell eine unfassbar sichtbare Frau und ihre Sichtbarkeit hat sie sich ganz alleine erarbeitet, denn sie hatte weder Netzwerke noch eine „passende“ Familie, die ihr den Weg geebnet hat. Ein Gespräch über den Irrtum, „entdeckt zu werden“ über soziale Herkunft und dass Unternehmen, die sich nicht um Diversität kümmern, einfach sehr bald nicht mehr am Markt sein werden.

#63 Kann uns die Sonne echt vor dem Burnout retten, Eva Komarek?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ist der Mensch die einzige Spezies, die intelligent genug ist, um künstliches Licht zu erfinden und dumm genug, um darunter zu leiden? Journalistin Eva Komarek hat sich dieser Frage in ihrem Buch „Der Energie-Code“ gewidmet und erklärt Barbara Haas im WIENERIN-Podcast, wieso sie morgens bei jedem Wetter als erstes nach draußen geht. Wie wichtig ist Sonnenlicht für unsere innere Uhr? Warum glaubt der menschliche Körper immer noch, dass wir Urmenschen in Afrika sind? Und was bedeutet das für unseren Energie-Haushalt? Eva Komarek gibt einfache Tipps und spricht darüber, was Powerfrauen tun können, wenn auch ihnen mal die Energie ausgeht.

#62 Hat Instagram die Body Positivity-Bewegung zerstört, Elisabeth Lechner?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wer #bodypositivity auf den Sozialen Medien eingibt, kriegt vor allem dünne, weiße Frauen angezeigt. Das stellt die Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Lechner fest und zeigt auf, wie weit sich die wichtige Bewegung gegen Diskriminierung von Sprüchen ala „Liebe dich und deinen Körper“ entfernt hat. Lechner ruft in ihrem aktuellen Buch Riot don‘t diet! (Kremayr & Scheriau) auf vielen Ebenen zum Widerstand gegen Schönheitsnormen auf, bringt viele Mechanismen der Schönheitsindustrie auf den Punkt und erzählt im Podcast mit Barbara Haas von unserer lookistischen Gesellschaft, in der jene, die als schön gelten, einfach enorm viele Vorteile haben.

#61 Wie sexistisch ist eigentlich Alexa, Ingrid Brodnig?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Warum sprechen Sprachassistenzprogramme mit weiblichen Stimmen? Und wie kann es sein, dass Alexa und Siri auf sexuelle Belästigung so reagieren, wie es stereotypisch für eine Frau der 1950er-Jahre war? Wie Sexismus in die Technik programmiert wird, ist eines der Themen, die Netzexpertin und Autorin Ingrid Brodnig im WIENERIN-Podcast analysiert. Weiters geht es im Gespräch mit Barbara Haas um ihr aktuelles Buch „Einspruch!“ das gegen Verschwörungstheorien helfen kann. Spoiler: Frauen, die an Esoterik glauben, sind offener für Gerüchte rund um Covid-19.

#60 Werden Schwangere bei der Covid-Impfung diskriminiert, Alexandra Kautzky-Willer?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

80 Kilo, weiß, männlich. Das war lange der Gradmesser für alle medizinischen Behandlungen und alle Medikamente. Deshalb wird Herzinfakrt bei Frauen noch heute oft nicht erkannt und viele Medikamente waren für Frauen überdosiert. Bekämpft wird diese gefährliche Ungleichheit durch die Gendermedizin und Österreich hat auf diesem Gebiet eine Pionierin. Professorin Dr. Alexandra Kautzky-Willer forscht und lehrt an der Med-Uni Wien. Im Podcast mit Barbara Haas geht es um die aktuelle Corona-Situation und die Frage, warum etwa Schwangere von der Impfung ausgeschlossen werden, obwohl die Vorteile überwiegen, aber es ist auch ein Gespräch das einmal die gesundheitlichen Vorteile des Frau-Seins beleuchtet. Die gibt es nämlich.

#59 Hast du es nicht langsam satt, ein Vorbild zu sein, Daria Daria?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Madeleine Alizadeh aka Daria Daria ist Unternehmerin und mit 320.000 FollowerInnen eine der erfolgreichsten InfluencerInnen Österreichs. Doch neben dem Erfolg hat sie auch regelmäßig mit Shitstorms zu kämpfen, und seit sie öffentlich gemacht hat, dass sie sich eine Eigentumswohnung leisten kann, aber eine Waschmaschine gesponsert kriegen will, gibt es Kritik an der „Glaubwürdigkeit“ der Nachhaltigkeitsexpertin. Im WIENERIN-Podcast spricht sie mit Barbara Haas über verzerrte Vorbild-Vorstellungen und kritisiert die Annahme, dass Frauen eben immer nur lieb seinMadeleine Alizadeh aka Daria Daria ist Unternehmerin und mit 320.000 FollowerInnen eine der erfolgreichsten InfluencerInnen Österreichs. Doch neben dem Erfolg hat sie auch regelmäßig mit Shitstorms zu kämpfen, und seit sie öffentlich gemacht hat, dass sie sich eine Eigentumswohnung leisten kann, aber eine Waschmaschine gesponsert kriegen will, gibt es Kritik an der „Glaubwürdigkeit“ der Nachhaltigkeitsexpertin. Im WIENERIN-Podcast spricht sie mit Barbara Haas über verzerrte Vorbild-Vorstellungen und kritisiert die Annahme, dass Frauen eben immer nur lieb sein sollen.

#58 Gehen unsere Musiker*innen gerade vor die Hunde, Mira Lu Kovacs?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mit ihrem ironischen Sommer-Hit Happy Fxxxing Life hat sie gemeinsam mit 5K HD für den ultimative Crash-Pandemie-Song gesorgt, auch wenn dieser ursprünglich ganz anderes meinte. Mira Lu Kovacs ist eine der interessantesten Musikerinnen Österreichs und am 26. März 2021 kommt ihr neues Album What else can break raus. Aber wovon leben eigentlich Musikerinnen aktuell? Und was heißt überhaupt systemrelevant, wenn es um Kunst und Kultur geht? Im Gespräch mit Barbara Haas macht die oft leise wirkende Musikerin klare Ansagen.

Über diesen Podcast

Unerwartet echt: Die Redaktion des Magazins WIENERIN betrachtet jeden Monat ein spannendes Thema rund um die körperliche, ökonomische und politische Selbstbestimmung von Frauen.

von und mit WIENERIN Magazin

Abonnieren

Follow us